Stadt(ver)führungen 2018

108: Das Epitaph für Barbara Tucher – ein Sinnbild für den Familienfortbestand


Trotz ihres frühen Todes hat Barbara Tucher derartig viel für die Familie geleistet, dass ihr Mann, Hans VI. Tucher, sich noch 13 Jahre nach dem Ableben seiner ersten Frau dazu verpflichtet fühlte, dieses Epitaph zu stiften. Oder ist der Stiftungsgrund auf anderer Ebene zu suchen?

21. September 2018, 16:00 Uhr
22. September 2018, 10:00 Uhr

Hinweise: Für Gehbehinderte nur bedingt geeignet.
Veranstalter: Kirchengemeinde St. Sebald
Treffpunkt: Info-Box in St. Sebald, Winklerstraße 26, 90403 Nürnberg (Bus 36 bis Burgstraße)
Max. 20 Teilnehmer!
Dauer: 50 Min.


suchen
Icon-Erklärungen
Für Führungen mit dem Symbol A wird ein Anmeldeticket benötigt.

Führungen, die von bekannten Persönlichkeiten der Städte Nürnberg und Fürth angeboten werden, kennzeichnet das Symbol P.

Führungen mit dem Symbol F sind fremdsprachige Angebote.