Stadt(ver)führungen 2018

366: Zwischen Bombe und Auferstehung: die Epitaphien des Johannisfriedhofs


Die Epitaphien des Johannisfriedhofs können viel über die Geschichte Nürnbergs berichten. Die Historikerin Renate Trautwein lässt weniger bekannte „zu Wort“ kommen, die erzählen, was ihre Auftraggeber zukünftigen Betrachtern mit auf den Weg geben wollten.

23. September 2018, 13:20 Uhr
23. September 2018, 15:20 Uhr
23. September 2018, 17:20 Uhr

Hinweise: Für Gehbehinderte nicht geeignet. Inhaltlich gleiche Führung für Rollstuhlfahrer siehe Nr. 147.
Veranstalter: Nürnberger Epitaphienkunst und -kultur e. V.
Internetseite des Veranstalters besuchen Internetseite des Veranstalters besuchen
Treffpunkt: Osteingang St. Johannisfriedhof am Kreuztor, Johannisstraße / Ecke Lindengasse, 90419 Nürnberg (Tram 6, Bus 34 bis St. Johannisfriedhof)
Zielort: St. Johannisfriedhof, Johannisstraße, 90419 Nürnberg
Max. 20 Teilnehmer!
Dauer: 50 Min.


suchen
Icon-Erklärungen
Für Führungen mit dem Symbol A wird ein Anmeldeticket benötigt.

Führungen, die von bekannten Persönlichkeiten der Städte Nürnberg und Fürth angeboten werden, kennzeichnet das Symbol P.

Führungen mit dem Symbol F sind fremdsprachige Angebote.