STADT(VER)FÜHRUNGEN®

356: Das Synagogenmahnmal


Vom Synagogendenkmal in der Geleitsgasse ausgehend wird die Entwicklung der jüdischen Gemeinde in Fürth betrachtet. Es geht um den Bau der ersten Synagoge und die Prägung Fürths durch die jüdischen Stiftungen.

23. September 2017, 11:00 Uhr
23. September 2017, 17:15 Uhr
24. September 2017, 11:00 Uhr

Hinweise: Für Gehbehinderte bedingt geeignet.
Veranstalter: Barbara Wendl, Stadtführerin
Treffpunkt: Synagogenmahnmal, Geleitsgasse, 90762 Fürth (U1 bis Stadthalle, Bus 175 bis Grüner Markt)
Zielort: Königstraße 89, 90762 Fürth
Dauer: 50 Min.


suchen
Icon-Erklärungen
Für Führungen mit dem Symbol A wird ein Anmeldeticket benötigt.

Führungen, die von bekannten Persönlichkeiten der Städte Nürnberg und Fürth angeboten werden, kennzeichnet das Symbol P.

Führungen mit dem Symbol F sind fremdsprachige Angebote.